September

September

Der neue Monat bricht heran,
der September fängt nun an.
Ein dunkler und verregneter,
Monat nun zu Ende geht,
der August nun vor dem Sterben steht.
Die Bäume nun ihr Blätterkleid verlieren,
die Menschen durch den Wald spazieren,
durch tote Blätterhaufen gehen.
Die grüne, monotone Welt, sie faucht,
in eine farbenfrohe, bunte Zeit eintaucht.
Die Blätter melancholisch schimmern,
windig, kalt der Luftzug durch die Bäume flieht,
unzählig viele Blätter mit sich zieht,
bis auch der letzte Baum alleine ist,
kein Blatt mehr an ihm ist, die Krone leer,
die Welt verziert mit einem Blättermeer.
Wenn bald die Tage enden spät,
und der grelle Morgen dunkel scheint,
dann auch die Herbstzeit um die Farben weint.
Die farbenfrohe, bunte Zeit nun braun sich kleidet.
In unseren Herzen schon die Trauer brennt.
Das ist der Monat gar, der sich September nennt.

Schreibe einen Kommentar